TGZ - Technologien für eine gesunde Zukunft

Laufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2020
Leitung: Prof. Dr.-Ing Horst Hellbrück
Mitarbeiter: Roman Kusche, M.Sc.

Hintergrund

Innovation und Kreativität gedeihen am besten dort, wo Menschen ihr Wissen mit anderen Menschen teilen. „TGZ“ stärkt durch Intensivierung des Wissensaustausches, insbesondere im Rahmen von F&E‐Projekten zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die Innovationsfähigkeit in der Region. Es werden Freiräume für Unternehmen und Wissenschaft geschaffen, um in enger Abstimmung neue Technologien praxisnah im Netzwerk „Kooperationsmanagement der Gesundheitstechnologie am Standort Lübeck“ zu erproben. Neben dem projektgebundenen Wissensaustausch wird ein Technologie‐Transfer über wissenschaftliche bzw. technische Beratungen und verschiedene Veranstaltungsformate im Rahmen des Kooperationsmanagements realisiert.

Ziele

Das Kompetenzzentrum CoSA der TH-Lübeck strebt im Projektrahmen schwerpunktartig folgende Ziele an:

  • Leistung eines evidenten Beitrages zur Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft durch die Vernetzung von CoSA mit weiteren Kompetenzfeldern der Technischen Hochschule
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit des Regionalen Innovationssystems auf dem Gebiet des Forschungs- und Wissenstransfers mit Beschäftigungseffekten
  • Intelligente Spezialisierung in den in der Regionalen Innovationsstrategie Schleswig-Holstein definierten Themenfeldern Life Science, Ernährungswirtschaft, Informationstechnologie

Projektpartner

Das Projekt TGZ wird in Kooperation mit dem Centrum Industrielle Biotechnologie (CIB) der Technischen Hochschule Lübeck und dem BioMedTec Wissenschaftscampus durchgeführt. Es ist Teil der Förderung „Kooperationsmanagement der Gesundheitstechnologie am Standort Lübeck“, welche durch das "Landesprogramm Wirtschaft" der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein finanziert wird.

 

 

Förderkennzeichen:  LPW-E/1.2.1/765