Erfolgreiche Promotion von Torsten Teubler - 17.04.2019 09:11

Doktorarbeit von Torsten Teubler bei CoSA erfolgreich abgeschlossen

Am 9. April 2019 bestand Herr Torsten Teubler die Prüfung zum Doktor der Ingenieurswissenschaften. Damit ist er der dritte wissenschaftliche Mitarbeiter am Kompetenzzentrum CoSA, der seine Doktorarbeit erfolgreich abgeschlossen hat. Herr Teubler ist einer der ersten Mitarbeiter der Forschungsgruppe Kommunikation – Systeme – Anwendung, aus dem im Jahr 2013 das Kompetenzzentrum CoSA hervorgegangen ist.

Die Promotionsprüfung fand mit Unterstützung des Instituts für Telematik (ITM) an der Universität zu Lübeck statt. Die Universität zu Lübeck verleiht an Herrn Teubler die Doktorwürde.

 

Die Dissertation trägt den Titel „Ein Namenszentrischer Ansatz zur Realisierung von Diensten im Internet der Dinge“. Herr Dr.-Ing. Teubler stellte diesen Ansatz den derzeitigen sogenannten knotenzentrischen Ansatz des Internet der Dinge gegenüber. Dabei zeigte sich, dass namenszentrische Ansätze (engl. Content-Centric Networking, CCN) insbesondere bei der Bereitstellung von Diensten erhebliche Vorteile bieten. Mittels eines angepassten CCN-Dämons und selbst entworfenen und entwickelten Werkzeugen lassen sich Dienste auch auf ressourcenschwachen Geräten bereitstellen und das Internet der Dinge wird um eine neue vielversprechende Lösung erweitert.

Wir gratulieren Herrn Teubler herzlich zur erfolgreich abgeschlossenen Promotion und danken dem Prüfungsausschuss mit Prof. Dr. Phillipp Rostalski, sowie den Gutachtern Prof. Dr.-Ing. Hellbrück, Prof. Dr.-Ing. Erik Maehle. Ein herzlicher Dank gilt insbesondere Frau Angela König für die großartige Organisation und Unterstützung am ITM.

 

Im Anschluss an die erfolgreich bestandene Prüfung fanden die traditionelle Doktoren-Bollerwagenfahrt und der Speerwurf statt. Die bisherige Bestweite von Herrn Dr.-Ing. Pelka übertraf Herr Dr.-Ing. Teubler mit einer respektablen Weite von 13,08 m um genau 30 cm.

Zurück