Anleitung für Projekt- und Abschlussarbeiten

Zur Durchführung von Projekt- oder Abschlussarbeiten gibt es eine aktuelle und verbindliche Anleitung zum Herunterladen. Darin sind enthalten: Anleitung; Anleitung Folien für englische Studierende (ECUST); Kurzes Subversion-Tutorial (englisch); Word-Vorlage (englisch); Deckblätter und Formblätter; Vorschlag für periodische Berichte und Ordnerstruktur.

Hier geht es zur Registrierung von Arbeiten.

 

Bachelor, Master und Studienarbeiten

Offene Arbeiten

Titel Typ

Laufende Arbeiten

Titel Typ

Abgeschlossene Arbeiten

Titel Typ
Test and evaluation of the Cooja Network Simulator (Englisch)
Entwurf, Implementierung und Test einer Software-Lösung zur Ansteuerung eines FTDI-Chips Abschlussarbeit/Projektarbeit
Mustererkennung in Multibeam Sonarbildern mit Hilfe des OpenCV Frameworks Projektarbeit
Automatische Analyse von AUV Log-Dateien zur Generierung von Expertensystemen Studienarbeit
Werkzeugunterstützung für namenszentrische Dienste im Internet der Dinge Abschlussarbeit
Steuerung für Autonome Unterwasser Fahrzeuge mittels Expertensystem basierten Modulen Abschlussarbeit
Verbesserung eines Code-Generators für System-Integration im Kontext von AUV Steuerung Abschlussarbeit
Implementierung von Kontrollmechanismen für das OpenROV Unterwasserfahrzeug in der Navigationsumgebung DUNE Abschlussarbeit
Implementierung einer C/C++ Bibliothek zur Merkmalsextraktion von Sonar Daten Abschlussarbeit
Technische Dokumentation im Umfeld von Hard- und Software Studienprojekt
Portierung von Contiki auf die aktuelle TriSOS Hardware und Evaluation der IPv6 Funktionalität Abschlussarbeit
Konzeption und prototypische Entwicklung eines Mikroprozessorsystems für einen mobilen Audiorekorder Masterarbeit
Implementing "Testbed Hyper Nodes" in Java (Englisch) Abschlussarbeit
Implementierung von Bewegungsmustern für Roomba Roboter Abschlussarbeit
Implementierung eines standardkonformen Dateisystems auf einer Mikrocontroller-Plattform Abschlussarbeit
IEEE 802.15.4 MAC-Layer Implementierung für Drahtlose Sensor Netzwerke Abschlussarbeit
Entwurf, Implementierung und Bewertung eines sensornetzbasierten Messsystems für Flächenneigungen Abschlussarbeit
Design, Implementation and Evaluation of a Content-Centric Networking Protocol on a Wireless Sensor Network Platform (Englisch) Abschlussarbeit
CoAP Implementierung für die TriSOS-Sensorknoten Abschlussarbeit
Bibliotheksanwendung mit Unterstützung von Android-Geräten Abschlussarbeit
Survey of Ad-Hoc Network Simulation and Performance Evaluation (Englisch) Diplomarbeit
Dateisysteme für nicht-flüchtige Speicher auf drahtlosen Sensorknoten Diplomarbeit
Konzeption und Integration eines OMERO-Servers zur Verwaltung und Bereitstellung von Mikroskop-Bilddaten Abschlussarbeit
Design, Implementierung und Bewertung einer P2P-Lösung zur Verteilung von großen Daten in LANs Abschlussarbeit
Untersuchung und Implementierung von Sicherheitsmechanismen in drahtlosen Sensorsystemen Abschlussarbeit
Konzeption eines Labors für WLAN-Versuche Abschlussarbeit

Abschlussarbeiten aus dem Bereich Privacy und Security

Die genaue Aufgabenstellung bzw. der Schwerpunkt kann individuell abgestimmt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Dorina Gumm (dorina.gumm@th-luebeck.de).

Gamedesign for Security and Privacy (GSP)

Spielerisch lernen: Wie funktioniert Cross-Site-Scripting? Wie kann ein Identitätsdiebstahl erfolgen? Wie können Plattformzugänge gesichert werden? Warum sollte man Kommunikation verschlüsseln? Entwickeln Sie Spiele, mit denen Sie die Spieler an Themen aus dem Bereich Sicherheit, Selbstschutz und Privacy heranführen.

In dem GSP-Projekt geht es um die Frage, wie o.g. Themen mittels Gamification erlebbar und damit einem breiteren Adressatenkreis zugänglich gemacht werden können. Ziel ist es, die Awareness für diese Themen in der Gesellschaft als auch in Unternehmen zu fördern (Digitale Mündigkeit). Wenn Sie daran Interesse haben, können Sie sich diesen Themen im Rahmen von Design- und Praxisprojekten sowie Abschlussarbeiten widmen.

Datenschutz, Datenhandel und Datenanalyse (D3)

Datenschutz und Usability: Datenschutz wird öffentlich häufig als Innovationshemmer dargestellt, der Funktionsumfang und Usability von Anwendungen beeinträchtigt. Ist dem wirklich so? Wie können Anwendungen datenschutz- und benutzungsfreundlich entwickelt werden? Welche Mechanismen zur Anonymisierung/Pseudonymisierung gibt es und wie können sie im Design-Prozess berücksichtigt werden?

Mit Daten den Fachbereich gestalten: Mit öffentlichen Daten können hilfreiche Tools für den Alltag, spezielle Aufgaben oder das Gemeinwohl entwickelt werden (z.B. ÖPNV-Fahrpläne, Wetterdaten für Wassersportgebiete, Feinstaubmessungen). Mit welcher Art Daten könnte die Lehre und der Alltag am Fachbereich verbessert werden? Wie könnten diese in Web-Anwendungen genutzt und aufbereitet werden? Welche gesellschaftlichen Fragen sind damit verbunden?

Lernprozesse mit Daten unterstützen: Unter den Schlagworten Learning Analytics und Educational Datamining werden derzeit Ansätze diskutiert, wie Lernende automatisiert beim Lernen unterstützt werden können. Dazu werden viele persönliche Daten erhoben, aus denen der Lernstand und Lernbedarfe analysiert werden sollen. Hieraus ergeben sich Fragen bezüglich des Datenschutzes, der Verlässlichkeit der Ergebnisse als auch bzgl. gesellschaftlicher Fragestellungen (z.B. der Rolle von Lehrenden, Anforderungen an Lernende, Stellenwert von Bildungsmaßnahmen u.ä.).